Arschlochfreie Zone

March 1, 2015

Ein authentisches Telefonat mit der besten Freundin.

 

L: Und wie läuft’s an der Nahkampffront?

E: Könnte nicht besser sein, den letzten Gegner habe ich mit einem linken Hacken ins Nirwana befördert!

L: Geht’s Dir jetzt besser?

E: Frag nicht… wir sind einfach zu blöd, um uns an unseren im emotionalen Selbsterhaltungstrieb errungenen Erfolgen nachhaltig zu erfreuen. Sogar bei einem Kantersieg leiden wir noch und bedauern obendrein die unwürdigen Idioten.

L: Oooookeeey… Du sprichst jetzt hoffentlich nicht von dem griechischen Exemplar, das Du in einem Anfall von hormoneller Unvernunft aus dem Kanal gezogen hast? Dem Typen, der Dich unzählige Male im Regen stehen hat lassen, immer dann aus dem Koffer hervorgezogen hat, wenn nichts Besseres verfügbar war und Dich mit einem Fleisch gewordenen Geldesel verwechselt hat?

E: Ja, also, nein, na ja, schon irgendwie … war mein persönliches Hilfsprojekt.

L: Sag mal, hast Du sie noch alle??? Bist Du die Caritas? Wir können nicht immer Mutter Theresa spielen. Das schadet unserem Ruf als schäbige Hexen! Du versaust die Erziehungsarbeit von Generationen von Frauen!

E: Keine Sorge, ich arbeite daran, ich bin so schäbig, wie es die anderen von mir erwarten…

L: Das reicht nicht!

E: Was denn noch?

L: Also Du schwörst mir jetzt, dass Du Dich nie, nicht einmal im Vollrausch, aber auch nie wieder in ein Arschloch verlieben wirst. Am besten überhaupt nie wieder in einen Mann. Um auf Nummer sicher zu gehen auch nicht in eine Frau, damit wir uns nicht missverstehen! Und wenn doch, dann behandelst Du Monsieur gleich vorsorglich so schäbig, dass er gar nicht erst auf die Idee kommt, Dich mit einer Platintussi zu verwechslen, weil er intuitiv weiß, dass er im Handumdrehen wieder in seinen Kanal wandert und der Deckel für immer drauf bleibt. Abgesehen davon empfehle ich Dir mehr die Klasse Villa am Stadtrand mit gefülltem Vorsorgekonto für den zweiten Scheidungsanlauf. Capito?

E: Hört sich brutal an, aber ich werde an mir arbeiten. Alternativ könnte ich gleich im Kloster einchecken. Nur auf Nummer supersicher zu gehen.

L: Vergiss es. Wir wollen nicht an den Grundfesten der Kirche rütteln, es reicht schon, eine arschlochfreie Zone im Nahkampfumfeld zu errichten.

E: Alles klar, ich bastle schon an einem Schild: TABs ist der Zutritt bei Lebensgefahr verboten!

L: Ausgezeichnet. Mhm. Was bitte sind TABs?

E: Trottelarschblödmänner, was sonst?

L: Ich bin dabei! Lass uns eine Facebookgruppe gründen ;-)

 

 

 

Please reload

Keinen Beitrag verpassen

Featured Posts

Angekommen in der Perfektionsneurose

July 12, 2019

1/10
Please reload

Recent Posts

February 16, 2019

January 11, 2019

December 7, 2018

September 7, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Join Lili's Facebook
Lili Bach

© 2018 Lili Bach. All Rights reserved.