Antwort ist die beste Verteidigung

October 21, 2016

Manchmal fragen mich Menschen, die die Länge meiner Agenda nicht kennen, erstaunt, ob mir fad ist, wenn ich während der Arbeit noch die Zeit finde, auf eine private Mail zu antworten. Nein, mir ist nie fad, ich worke zehn Stunden am Stück, meistens einige mehr bis in die Nacht hinein, dazwischen lasse ich mir Locken machen, feile meine Fingernägel, chatte nebenbei, esse genüsslich, vielleicht trinke ich noch ein Glas Prosecco und was halt sonst noch so anliegt. Als ob das nicht reichen würde, komme ich seit Wochen kaum nach, Spam-Mails in den Papierkorb zu treten. Das Löschen wurde mir bald zu stumpfsinnig, und ich ging entnervt dazu über, die Absender als unerwünscht zu sperren. Das ist den Spamern schnurzegal, sie schicken mir dann ihre Post frech unter einem anderen Namen. Wann Schluss ist, sage immer noch ich, deswegen habe ich die Strategie geändert und angefangen die Mails zu beantworten. Siehe da, plötzlich herrscht betretene Stille an der Front im Westen…

 

10 Lehrbeispiele - zum Nachahmen nur bedingt empfohlen. Die Namen der Absender wurden von der Redaktion nicht geändert.

 

Mareike Wirth: Rasenmähen langweilig? Superschneller Elektro-Rasenmäher, u Blasgerät

 

Liebe Mareike, danke für die Frohbotschaft. Ich kann dir nur beipflichten, Rasenmähen ist sterbenslangweilig. Deswegen lasse ich diese Plage den Gärtner erledigen, der sich mit Rasen und allem drumherum fachmännisch auskennt. Aber bitte erkläre mir die Vorzüge des Blasgerätes näher. Ersetzt das unter intimen Umständen den Gärtner? Oder ist der Apparat exklusiv für Männer gedacht? Könnte ich dem Pfleger meines Rasens mit dem Wunderding eine Freude machen und mir Anstrengungen ersparen? Sehr gespannt, deine Lili

 

Viagra Original: Viagra ohne Rezept bestellen

 

Lieber Herr Original, ich hege den Verdacht, Sie sind weder ein Original noch besonders originell, oder warum meinen Sie, ich könnte mit Ihrem Angebot etwas anfangen? Ein Rezept bekomme ich sowieso nicht, es geht noch ganz gut ohne Viagra. Aber eine brennende Frage hätte ich auf der Zunge, also nur für den Fall der Fälle, gibt es Ihr rezeptfreies Viagra auch für Frauen? Ich bin nämlich eine. Und ich kenne eine andere – ich kannte auch ihren wesentlich älteren, mittlerweile verblichenen Mann, weswegen ich nachvollziehen kann, wie die Gute auf die Idee kam – die mit jugendlichen 65 Lenzen so eine blaue Pille an sich selbst getestet hat. Glaublich soll das besser als ein astreiner schwarzer Afghane gewirkt haben. Auf den Mann im Spiel kann frau dann gleich verzichten, keiner würde das durchstehen (Haben Sie den zweideutigen Witz bemerkt? Das war originell! So geht knallender Betreff-Fetischismus!). Können Sie das bestätigen? Haben Sie da persönliche Erfahrungswerte? Ich freue mich auf Ihren aussagekräftigen Bericht, wenn er vielversprechend ist, werde ich eine Palette bestellen. In lustvoller Erwartung, Lili B.

 

Johanna Giehl: Erleichtere das Leben mit KETTENSÄGE

 

Hallo Johanna! Ich bin schon ewig auf der Suche nach einem zuverlässigen Gerät, mit dem ich meinen dritten Mann um sein Leben erleichtern kann. Sie wissen ja gar nicht, wie schwer es heutzutage ist, an Waffen zu kommen, wenn man einschlägig vorbestraft ist. Aber eine Kettensäge, eiskalte Memories of Good Times, daran habe ich schon lange nicht mehr gedacht. Damit kann man alles so wunderbar wie einen Unfall aussehen lassen. Man schneidet flugs die Hecke, und oops ist der Kopf ab. Den Rest hat man in nullkommanix gefriertütengerecht zurechtgesägt und … aber damit will ich Sie nicht als Mitwisserin belasten. Schicken Sie das Teil einfach rasch, bitte in einer unauffälligen Verpackung (die Wärter hier sind ziemlich streng). Ewig dankbar, Ihre Est.C.

 

Augustine Achterberg: Insekten-/Mäuseschreck, 1 kaufen und 2 mitnehmen

 

Liebe Augustine, Sie sind eine Hellseherin! Ich erschrecke für mein Leben gerne Mäuse. Schon als Kind, als alle anderen Mädchen kreischend auf dem Tisch standen, tanzte ich furchtlos den Merengue, bis die Maus verschreckt die Flucht ergriff. Mit Insekten habe ich das noch nicht probiert, es könnte allerdings ganz lustig sein. Kurzum, Ihr Angebot hat mich überzeugt: ich kaufe ein Insekt und nehme noch zwei Mäuse dazu. Bitte um Expresszustellung. Lililili, die Unerschrockene

 

Gottlieb: Gegen SCHLAFLOSIGKEIT: Anti Schnarch-Mittel

 

Werter Gottlieb, zwei Dinge vorweg: Ich schlafe wie ein Engel und wenn ich schlaflos bin, hat das zumeist einen erfreulichen Grund. Und ich schnarche niemals. Aber ich will Sie nicht so rat- und trostlos zurücklassen, im Wissen, dass es anderen besser als Ihnen selbst geht, der Sie doch scheinbar Ihr Problem zum Beruf gemacht haben. Gottlieb, Schnarchen ist keine Schande! Dass Ihre Frau Sie offensichtlich deswegen verlassen hat, ist bedauerlich, vor allem wenn es der einzige Grund war. War es das, Gottlieb, oder war da mehr? Sind Sie vom Donjuanismus besessen? Haben Sie die Ärmste betrogen? Gottlieb, da dürfen Sie sich nicht wundern. Wir Frauen sind geduldige Wesen, doch was zu viel ist, ist irgendwann zu viel. Bitte holen Sie sich professionelle Hilfe, bevor es zu spät ist. Immer wieder höre ich von einsamen Männern, die unbemerkt an Schlafapnoe verstorben sind, und erst Wochen später gefunden wurden. Kein schöner Anblick, das kann ich Ihnen aus meiner langjährigen Erfahrung als Gerichtsmedizinerin sagen. Ihre Schlaflosigkeit verleitet Sie zudem zum Versenden von Mails, in denen Sie Fremden dubiose Substanzen anbieten (was im Übrigen strafbar ist!), die Sie selbst rechtzeitig einwerfen hätten sollen, dann säßen Sie heute nicht in der Scheiße. Sie armer Mann, was für ein verkorkstes Leben! Ich wünsche Ihnen nur das Beste. Schlafen Sie gut! Lili

 

Ludolf: WEISSE Haare? Stoppe so

 

Ludolf! Was ist das eigentlich für ein Name? Ich hoffe für Sie, Sie haben den Witz nur als Tarnung erfunden und sind nicht wirklich damit geschlagen. Nun, das ist ihr Problem, nicht meins, aber wie kommen Sie darauf, ich hätte weiße Haare? Senden Sie ständig Beleidigungen durch den Äther? Hassen Sie Frauen? Sympathisieren Sie gar mit Donald Trump? Ludolf, ich nenne Sie einfach so, obwohl es mir schwer über die Lippen kommt, ich sage Ihnen in aller Freundschaft noch etwas: Lernen Sie bitte Deutsch!

 

Karina Hofmann: Willst ohne Angst fahren?

 

Sehr geehrte Frau Hofmann, ja! Ja, ich will endlich ohne Angst fahren. Bloß mag ich es gar nicht, wenn mich Unbekannte ungefragt duzen. Das macht mir Angst. Abgesehen davon kann ich Sie beruhigen, ich fahre immer angstfrei. Angst haben nur die anderen. Haben Sie dafür eine patente Lösung? Eine Angstpille für Beifahrer und sonstige Verkehrsgegner? Etwas das die Welt von der Angst vor mir erlöst? Vielleicht ist Ihr Mail doch nicht so unnütz, wie es auf den ersten Blick scheint. Ich leide tatsächlich sehr unter der Angst, die ich allenthalben verbreite. Können Sie mir helfen? Natürlich erahnen Sie nicht, wie arg diese psychische Belastung ist, doch ich könnte bei Ihnen vorbeikommen, wir fahren eine flotte Runde und Sie ziehen sich währenddessen ein paar Anti-Angst-Mittelchen rein. Quasi ein Feldversuch, ein Medikamententest, das kann ihrem Geschäftsmodell nur nutzen. Ach halt, wie dumm von mir, ich bin am völlig falschen Dampfer. Sie wollen mir einen Radarwarner andrehen, stimmt‘s oder hab ich recht? Sorry, dafür habe ich keine Verwendung, ich bin immer schneller als der Auslöser… Trotzdem danke für deine Zeit und dein offenes Ohr, ich sag jetzt einfach du, wir schreiben uns schließlich schon so lange. Überleg dir das mit der Angst-Pille, das könnte als Businessplan bombenmäßig einschlagen. Ein Konzept schwirrt schon durch meinen Kopf. Vergiss nicht, woher die zündende Idee kam. Wir wären ein Spitzen-Team, ich spüre das ganz stark. Machen wir was draus, Karina. Zuversichtlich, L.

 

Ulla: Sichere DAUERHAFTE Penisvergrößerung, sogar um 4 cm pro Tag

 

Liebe Ulla, das klingt total interessant! Wäre ich ein minderbemittelter Mann, ich würde ernsthaft überlegen. Nur ist es so, dass mir das Teil zur Gänze fehlt, und zwar weil ich eine Frau bin. Außer Haaren gibt es an mir nichts zu verlängern. Nachdem ich derzeit nicht wirklich über eine Geschlechtsumwandlung nachdenke – was nicht ist, kann ja noch werden – gehe ich davon aus, dass deine Kundendatei miserabel gewartet ist. L. Bach ist eine Frau, von Kopf bis Fuß, bitte das nachtragen und mir nur geschlechtsspezifisch passende Angebote schicken! Aber eines möchte ich zu gerne wissen, ich meine, um nicht dumm dazustehen, falls mich ein Mann mal danach fragen sollte: Was bedeutet sicher und dauerhaft? Und meinst du 4 cm pro Tag, und am nächsten Tag nochmals und so weiter? Nein, sag’s bitte nicht, Bilder aus meinem Kopf! Ulla, es tut mir leid, das so offen unter uns auszusprechen: Du bist krank. Wen willst du damit bestrafen? Die Männer oder die Frauen?

 

BFG: Schnecken-Gel mit Extrakten aus Schnecken Speichel!

 

Sg Herr/Frau BFG: das Kürzel steht wohl für besonders fürchterlich grauslich! Das ist widerlich! Sie sind widerlich! Schnecken haben eine verletzliche Seele! Was um Gottes Willen tun Sie den armen Schnecken an? Haben Sie keine Achtung vor der Natur? Quälen Sie die kleinen, possierlichen Tierchen, und saugen ihnen den Speichel aus ihren winzigen, wehrlosen Mündchen? Sie sind ein Tierquäler. Sie sind Schleim. Nein, noch schlimmer, Sie sind der Abschaum, der auf dem Schleim bereits verrottet ist, Sie, Sie, ach schmieren Sie sich ihr Gel doch sonstwohin, ja, genau dahin! Eine Kopie des Mails geht an Maggie Entenfellner!

 

Konrad: Willst du ja kein Aussehen eines alten Mannes?

 

Lieber Konrad, sind Sie ein alter Mann? Haben Sie im Innersten ein tiefsitzendes Problem damit? Tun Sie das bitte nicht. Verunsichern Sie nicht ältere Männer! Ich liebe ältere Männer, die so alt aussehen, wie sie sind und das nicht ändern. Schämen Sie sich, dass Sie auf dem Selbstwertgefühl anderer Leute herumtrampeln unter dem Vorwand, etwas Gutes tun zu wollen. Wie sehen Sie denn aus, Konrad? Schicken Sie mir doch bitte ein Foto. Gerade fühle ich mich so einsam, und ich halte es nicht für völlig abwegig, dass das unergründliche Schicksal Ihre vielsagende E-Nachricht in meinen Postkasten gespült hat. Konrad, schreiben Sie mir von sich, sagen Sie mir, dass Sie alt sind. Darauf stehe ich unendlich. Ein Jahrzehnt auf oder ab, was soll’s, spielt keine Rolle. Tragen wir es mit Würde und machen wir das Beste draus, das Leben ist kurz, vor allem in unserem Alter. Besuchen Sie mich im Pensionistenheim, ich kann Ihnen sagen, die Männer hier sind nicht alt, die sind tot. Ich warte auf Sie, liebster Konrad, es ist eine Fügung des Himmels, es musste so kommen, kommen Sie am Sonntag. Wenn Gott es will, werde ich am Tag des Herrn noch da sein und Sie in die Arme nehmen. Bis bald! Sehnsuchtsvoll, für immer Ihre rüstige Agatha, 95

 

Please reload

Keinen Beitrag verpassen

Featured Posts

Angekommen in der Perfektionsneurose

July 12, 2019

1/10
Please reload

Recent Posts

February 16, 2019

January 11, 2019

December 7, 2018

September 7, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Join Lili's Facebook
Lili Bach

© 2018 Lili Bach. All Rights reserved.