August 1, 2018

Manchmal erzählt er von früher. Von einem selektiven Gedächtnis spricht er, und davon, dass er kaum Erinnerungen an Erfreuliches hat. Wahrscheinlich sind viele so: die Niederlagen eines Lebens bleiben vermeintlich unzerstörbar haften, während das zweifellos dagewesene Schöne, das eigentlich Wertvolle, vergessen wird.

Einmal, erzählt er, am Tresen meiner Bar der Wahl, wohin es mich zieht, wenn ich solche Gespräche suche, einmal hat er eine seiner Listen in einer Jeans vergessen, die e...

July 14, 2018

Wie man zwei Wochen Urlaubsentspannung binnen kürzester Zeit ruinieren kann? Ganz einfach: Man verbringt einen Nachmittag mit dem Spross im Bauhaus. Genau gesagt über 5 (fünf) Stunden. Danach kann man nicht mehr geradestehen und auch keine geraden Satz mehr sagen. Man sucht verzweifelt nach Wörtern und wenn diese Worthülsen an die Oberfläche des aufgeweichten Gehirns gespült wurden, kann man sie nur wiederkäuen und so klingen sie dann auch, zermatscht und unverständlich.

Für das Katzen...

June 27, 2018

Mit Schrecken stelle ich fest, dass ich an dieser Stelle noch kein Wort über die Fußball-WM verloren habe. Dieses Manko muss sofort geheilt werden. Zur Stunde ist es 180 Minuten nachdem Deutschland in einem Albtraum versunken ist. Die deutsche Mannschaft und der Bundestrainer schleichen nach dem ersten Ausscheiden in einer WM-Vorrunde in der Geschichte des rot-schwarz-goldenen Kaders als Gruppenletzter gedemütigt nach Hause. Vielleicht nicht sofort, vielleicht zieht es das Team vor, d...

June 22, 2018

Auf eine Postkarte in meinem Leben habe ich mich unendlich gefreut. Sie war unterwegs. Soviel war klar. Sonst war alles verschwommen, doch die Karte ist angekommen, am Ende auch der unbekannte Schreiber. Ich liebe Postkarten. Nicht nur, weil sowieso niemand mehr Postkarten schreibt, wird diese Karte von Jane Austen`s Bath für mich immer eine ganz besondere bleiben. Vielleicht die letzte, die ich an diese Adresse erhalten würde, dachte ich damals, und dann, wenn ich sie viel später noc...

June 8, 2018

Das Problem ist, dass ich nie müde bin. In der Tretmühle des Lebens vergisst man die Müdigkeit leicht. Wie es sich anfühlt, wenn der Schlaf seinen Raum fordert. Man könnte etwas verpassen, wacht wie ein Zombie durch die Nacht, versinkt an Bartheken, am Balkon, erwartet erwartungslos das Morgengrauen. Man muss noch ein lebenswichtiges Projekt abschließen, nur noch dreißig oder vierzig Seiten eines Million Dollar Konzeptes, das beim Erwachen bereits gnadenlos verworfen ist. Eine geballt...

May 25, 2018

Chibi starb kurz nach Vicenza. Während ich in einem Zug von London nach Verona einen Punkt auf der Bucket-List abhakte – eine Fahrt mit dem VSOE, dem Zug aller Züge. Es war jedoch nicht der Mord im Orient Express, der Chibi den Tod brachte. Chibi war in ihrem eigenen Buch gefangen. Die Gastkatze von Takashi Hiraide oder wie es im Original heißt: ‚The Guest Cat‘. Außer Kenzaburo Oes ‚Der stumme Schrei‘ habe ich bislang noch kein Buch eines japanischen Autors gelesen. Nach Oe war mir au...

May 24, 2018

Ich bin so was von genervt, ich kann es Euch nicht sagen! Nur offenbar muss ich es Euch sagen. Warum? Weil morgen der 25. Mai ist. Na gut, dieses Ereignis tritt jedes Jahr mit an hundert Prozent grenzender Wahrscheinlichkeit ein. Ist ja nicht weiter erwähnenswert, eigentlich. Nur morgen tritt dieses unsägliche Gesetz in Kraft, welches die Wächter über die Sicherheit unser aller Geburtstage, Namen, E-Mail-Adressen, privaten und sonstigen Belange ersonnen haben: Die EU-Datenschutz-Grund...

May 4, 2018

Letzten Freitag hatte ich einen Film empfohlen, den ich zuletzt im Kino gesehen hatte. 3 Tage in Quiberon. Jene drei Tage, in denen Romy, während dem Versuch in der Bretagne einen Entzug von Alkohol und Tabletten zu machen, einem Reporter des Stern ein Interview gab. Ihr Letztes. Sie stellte sich dem Reporter vor mit den Worten: „Ich bin eine unglückliche Frau von 42 Jahren und heiße Romy Schneider.“

Die damals schönste Frau der Welt und bekannteste Schauspielerin ihrer Zeit hatte alle...

April 28, 2018

Abgesehen von den in Schularbeiten wahl- und zahllos verteilten Fehltritten im sumpfigen Schlachtfeld der deutschen Sprache hat der Spross meine Unart geerbt, Rechtsschreibfehler anderer Dilettanten mit einer enormen Trefferquote aufzuspüren, als ob er der oberste Sprachhüter beim Dudenverlag wäre. Dieses Highlight des Analphabetentums hat der Street-Lektor auf unserer morgendlichen Fahrt Richtung Schule abgeschossen.

Oder sind der Spross und ich übersensible Grammatik-Fanatiker und er...

April 21, 2018

Die Geschichten meiner heutigen Geschichte passen nicht zusammen. Oder doch? Vor einer Woche stand ich im Louvre in Paris meinem Sohn gegenüber. Er war nicht da. Der Spross war in Wien und er wird bald fünfzehn Jahre. Doch da war dieses andere Kind. Wahrscheinlich ein französisches Kind. Vermutlich etwa sechs Jahre alt. Es war ein Schock. Wäre mein Spross am letzten Wochenende sechs Jahre gewesen, hätte ich aufgeschrien, ihn an mich gerissen, in der Überzeugung, dunkle Mächte hätten i...

Please reload

Love Lili
  • Facebook Clean

Keinen Beitrag verpassen

Featured Posts

Angekommen in der Perfektionsneurose

July 12, 2019

1/10
Please reload

Blog Cloud
Please reload